CareMat® Sensormatten - Sicherheit auf Schritt und Tritt


In Deutschland werden im Jahr mehr als 20.000 ältere Menschen dauerhaft in Pflegeeinrichtungen eingewiesen aufgrund der Folgen einer Hüftfraktur. Vor allem Demenzerkrankte sind von einem hohen Sturzrisiko betroffen, gleich 20mal höher als gesunde Gleichaltrige.

Verhindern Sie gefährliche Stürze, indem Sie geeignete Vorkehrungen treffen. Haben sich in der Vergangenheit bereits Stürze ereignet, sollten Sie vor allem jetzt Vorkehrungen treffen. Wir empfehlen Ihnen die häusliche Umgebung zu prüfen und kleine Anpassungen wie automatische Nachtlichter, auffällige farbige Beklebungen von Kanten und Stufen vorzunehmen. Zusätzlich zu diesen kleinen Anpassungen sollten Sie über die Anschaffung einer Sensormatte von CareMat nachdenken.

Ursache von ernstzunehmenden Stürzen sind normale Alterserscheinungen und Symptome einer Demenzerkrankung u.a. Muskelschwäche, Seh- und Gleichgewichtsstörung, verlangsamte Reaktions- und Abwehrreflexe und natürlich auch die senile Bettflucht.

Eine Sensormatte bietet Ihnen hohe Sicherheit und Entlastung vor allem während der Nacht. Platzieren Sie die Sensormatte vor dem Bett des zu Pflegenden. Sobald die Person auf die Matte tritt, löst der separat erhältliche Funk-Gong ein klar erkennbaren Alarm aus, den Sie auch in der Nacht weder überhören noch übersehen können. Sie sind nun in der Lage sofort zu handeln und zur pflegebedürftigen Person zu eilen.

Die CareMat kann natürlich auch in Senioren- und Pflegeheimen eingesetzt werden. Eine technische Anbindung an die vorhandene Rufanlage der Einrichtung ist selbstverständlich möglich.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne unter 030/20 62 17 61 00 zur Verfügung.