Inkontinenz Zahlen und Fakten – Infografik

Allein in Deutschland sind etwa 10 Millionen von Inkontinenz betroffen. Unsere Infografik zeigt Ihnen weitere Zahlen und Fakten zu Inkontinenz.

Inkontinenzformen Infografik

Inkontinenz Zahlen und Fakten

Inkontinenz betrifft allein in Deutschland etwa 10 Millionen Menschen. Bis zu 25 Prozent der Frauen in Deutschland sind inkontinent. Im Vergleich sind Männer weniger häufig betroffen – 11 Prozent aller Männer in Deutschland. Stuhlinkontinenz ist im Vergleich weniger verbreitet. Nichtsdestotrotz zählen 3,3 Millionen Menschen als stuhlinkontinent.

Weltweit sind laut offiziellen Angaben etwa 200 Millionen Menschen betroffen.

Harninkontinenz ist die verbreitetste chronische Krankheit unter Frauen. Noch vor Hypertonie, Depression und Diabetes. Unter jüngeren Frauen im Alter zwischen 20 und 30 sind etwa 10% inkontinent. Frauen im mittleren Alter sind häufiger betroffen – 25 Prozent der 40- bis 50-jährigen Frauen. Die größte Gruppe unter den betroffenen Frauen sind die älteren Frauen ab 80 Jahre. Hier sind 40 Prozent betroffen.

Bezüglich Verteilung der Inkontinenzformen, ist die Belastungsinkontinenz die am weitesten verbreitete.

Unter den betroffenen Frauen sind 49 Prozent von Belastungsinkontinenz betroffen. Hingegen Dranginkontinenz bei 29 Prozent der inkontinenten Frauen auftritt. Etwas weniger mit 22 Prozent sind inkontinente Frauen von Mischinkontinenz betroffen.

Bei den Männern verteilt es sich anders. Unter den inkontinenten Männern sind 49 Prozent von Belastungsinkontinenz betroffen. Etwa 39 Prozent sind von Mischinkontinenz betroffen und 12 Prozent von Dranginkontinenz.

Ältere Menschen werden oft wegen einer bestehenden Inkontinenz in eine Pflegeeinrichtung eingewiesen. Unter den Bewohnern sind durchschnittlich 60 Prozent harninkontinent und 24 Prozent stuhlinkontinent.

Unter den älteren Menschen ab 65 Jahren sind mehr Frauen als Männer inkontinent. Etwa 18 Prozent der weiblichen Über-65-Jährigen und 9 Prozent der männlichen Über-65-Jährigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.