Pflegegrad 5 – darauf haben Sie Anspruch

Bei Pflegegrad 5 erhalten Sie besonders hohe Unterstützung. Lesen Sie hier worauf Sie Anspruch haben und in welcher Höhe!

Pflegegrad 5

Pflegegeld und Pflegesachleistungen

Pflegebedürftige mit Pflegegrad 5, die Zuhause von Angehörigen, Freunden oder ehrenamtlichen Helfern versorgt werden, haben Anspruch auf ein monatliches Pflegegeld in Höhe von 901 Euro. Wenn Pflegebedürftige in ihrer häuslichen Umgebung durch einen ambulanten Pflegedienst versorgt werden, stehen ihnen Pflegesachleistungen von 1.995 Euro pro Monat zu.

Nicht voll ausgeschöpfte Pflegesachleistungen:
Wer die Sachleistungen für die professionelle Pflege nicht voll ausschöpft, kann 40 Prozent davon für andere Betreuungs- und Entlastungsleistungen einsetzen. So können bis zu 798 Euro zusätzlich für Hilfen verwenden werden.

40-Euro-Pauschale für bestimmte Hilfsmittel

Sie können einen Pauschalbetrag von monatlich 40 Euro für zum Verbrauch bestimmter Hilfsmittel erhalten. Dazu gehören etwa Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, Bettschutzunterlagen und Mundschutz. Weitere Hilfsmittel, die dem Pflegebedürftigen bzw. dem pflegendem Angehörigen die Pflege erleichtern sind einzusehen im jeweiligen Hilfsmittelverzeichnis bzw. Hilfsmittelkatalog der Krankenversicherung.

Entlastungsbetrag 125 Euro

Alle Hilfs- und Pflegebedürftige mit Pflegegrad 5 erhalten zudem einen Entlastungsbetrag. Dieser beträgt monatlich 125 Euro. Damit können z. B. Haushaltshilfen bezahlt werden, die beim Putzen der Wohnung helfen oder Personen, die einem Vorlesen.

Kurzzeitpflege 1.612 Euro

Wird nach einem Krankenhausaufenthalt noch professionelle Kurzzeitpflege benötigt, erhält der Pflegebedürftige einen Zuschuss von maximal 1.612 Euro pro Jahr für einen Zeitraum von bis zu 28 Tagen. Während ihrer Kurzzeitpflege wird weiterhin die Hälfte ihres Pflegegeldes, also 450,50 Euro pro Monat, bezahlt.

Verhinderungspflege 1.612 Euro

Wenn die pflegenden Freunde oder Familienmitglieder einmal ausfallen, kann der Pflegebedürftige des Pflegegrads 5 die Verhinderungspflege in Anspruch nehmen. Dafür erhält er einen Zuschuss von 1.612 Euro für bis zu 28 Tage im Jahr.

Tagespflege bis zu 1.995 Euro

Für die Tages- und Nachtpflege in einer teilstationären Einrichtung erhalten Pflegebedürftige des Pflegegrads 5 bis zu 1.995 Euro pro Monat. Auch wenn Pflegebedürftige in der häuslichen Umgebung durch Angehörige oder Freunde gepflegt werden und Pflegegeld beziehen, haben sie einen Anspruch auf die Zuschüsse für die Tages- und Nachtpflege.

Stationäre Pflege und weitere Leistungen

Die Pflegekasse zahlt Anspruchsberechtigten mit Pflegegrad 5 monatlich 2.005 Euro für die Versorgung in einem Pflegeheim. Diese Leistungen kommen bei häuslicher Pflege noch dazu: Zuschüsse für den Anschluss und Betrieb eines Hausnotrufsystems, Zuschüsse für altersgerechte Umbauten und kostenlose Beratungsbesuche und Pflegekurse.

Pflegegrad 5 Voraussetzung

Alle Antragsteller auf Pflegeleistungen werden auf den Grad ihrer noch vorhandenen Selbstständigkeit hin überprüfen. Dazu verwendet der medizinischen Dienst der Krankenversicherung einen Fragenkatalog, nach dem die Prüfer Punkte vergeben. Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen Anforderungen für die pflegerische Versorgung liegt vor, wenn bei der Begutachtung zwischen 90 und 100 Punkte erreicht werden.

Bei Ihnen wurde Pflegegrad 5 festgestellt und Sie benötigen Hilfsmittel, die Sie mit der 40-Euro-Pauschale verrechnen können? In unserem Shop www.insenio.de finden Sie zahlreiche Hilfsmittel zu günstigen Preisen.

Oder fordern Sie jetzt unter https://www.insenio.de/katalog-inkontinenzartikel-pflege unseren Katalog für Inkontinenzartikel und Pflege an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.