Windelhosen und Pants – 7 Tipps wie Sie die richtigen finden!

Heutzutage zählen Windelhosen zum beliebtesten Inkontinenzmaterial. Sie sind einfach zu handhaben und lassen sich leicht in den Alltag integrieren. Wir geben Ihnen 7 Tipps wie Sie die richtige Windelhose für sich selbst oder für einen Angehörigen finden.

Windelhosen Beschreibung

Windelhosen vereinen hochelastisches Höschen mit einer integrierten Saugeinlage. Nach Gebrauch werden sie an der Seitennaht aufgerissen und im normalen Hausmüll entsorgt.

Tipp 1: Richtige Saugstärke wählen

Die richtige Saugstärke ist enorm wichtig für eine gute Inkontinenzversorgung. Die Faustregel besagt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich! Passen Sie sich auch rechtzeitig an, wenn sich die Inkontinenz ändern sollte. Sollten Sie draußen bzw. länger unterwegs sein, können Sie saugstärkere Pants verwenden wie MoliCare Mobile Super, Seni Active Plus und Tena Pants Maxi. Die Lille Suprem Pants Maxi sind auch beliebte saugstarke Windelhosen. Auch für die Nacht sind die gennanten Windelhosen geeignet. Beachten Sie: Rechtzeitiges Wechseln in der Nacht sollte nicht ausgelassen werden.

Tipp 2: Richtige Größe wählen

Windelhosen sind in verschiedenen Größen erhältlich, die meist in Unisex-Größen angeboten werden. Verwechseln Sie bitte nicht Ihre Konfektionsgröße mit der Windelhosengröße. Messen Sie stattdessen den Hüftumfang! Den Hüftumfang messen Sie an der weitesten Stelle des Pos, ungefähr knapp unterhalb der Hüftknochen. Sobald Sie den Hüftumfang wissen, vergleichen Sie den mit den Tabellen der Hersteller. Oft finden Sie die richtige Größe in Online-Shop-Produktbeschreibungen und direkt auf der Produktverpackung.

Tipp 3: Verschiedene Hersteller ausprobieren

Pants der verschiedenen Herstellern sind unterschiedlich verarbeitet und fallen von der Passform unterschiedlich aus. Beim Suchen der richtigen Windelhose gilt: Ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren! Das teuerste Produkt muss nicht gleich das passendste Produkt für Sie sein. Umgekehrt sollten Sie darüber nachdenken, ob das günstigste Produkt z. B. aus dem Drogeriemarkt, Ihnen wirklich mehr Lebensqualität bietet.

Tipp 4: Richtigen Anbieter wählen

Sobald Sie die richtige Pants in der richtigen Saugstärke und richtigen Größe gewählt haben, geht es zum richtigen Anbieter. Achten Sie darauf, dass Ihr Anbieter zuverlässig und leicht zu kontaktieren ist. Ob Apotheke, Sanitätshaus oder Online Shop, prüfen Sie, ob der Anbieter folgenden Service bietet: Neutrale Verpackung, schnelle Lieferung, telefonischen Kundenkontakt. Diese Eigenschaften sind ausschlaggebend für eine zufriedenstellende Belieferung, vor allem wenn es sich um eine längerfristige Belieferung handelt.

Tipp 5: Bettunterlagen für die Nacht

Es empfiehlt sich für die Nacht Bettunterlagen zu verwenden. Windelhosen können aufgrund ihrer elastischen Form während des Schlafes verrutschen bzw. verdrehen. Ein seitliches Auslaufen ist möglich und wäre sehr unangenehm. Denken Sie darüber nach, ob eine Bettunterlage, Einweg oder Mehrweg, bei Ihnen sinnvoll wäre.

Tipp 6: Windelhosen für Männer bzw. für Frauen

Es gibt Windelhosen speziell für Männer bzw. Frauen. Darunter fallen Pants wie MoliMed Pants for Men und Tena Men Level 4. Bei diesen Pants ist der Saugkern nach vorne verlagert, um Harn des Mannes optimal aufzusaugen. Damen-Windelhosen wie Tena Lady Pants Plus sind ideal für Frauen, da sie kurvig geschnitten sind. Speziell für die Nacht gibt es für Frauen Tena Lady Pants Night. Sie sind hoch geschnitten und sichern im Liegen besser ab als gewöhnliche Pants.

Tipp 7: Beraten lassen

Bei Unsicherheiten und individuellen Fragen lassen Sie sich beraten! Diese Beratung können Ihnen Sanitätshäuser, Apotheken und Pflegefachkräfte anbieten. Fragen Sie auch in Ihrem Familien- und Bekanntenkreis nach deren Erfahrung. Persönliche Erfahrungen von Menschen, die Sie bereits kennen, kann goldwert sein. Vergleichen Sie auch Preise und Lieferoptionen! Bei Bedarf von größeren Mengen, kann eine Belieferung nach Hause extrem hilfreich sein.

Windelhosen eignen sich für mobile Menschen

Eine Windelhose ist das angebrachte Mittel, wenn Sie noch mobil und aktiv sind. Die Windelhosen, auch Pants oder auch Pull ons und Pull ups genannt, sind ideal für alle täglichen Aktivitäten. Gehen Sie zum Sport, Einkaufen, treffen Sie sich mit Freunden im Café – mit einer Windelhose können Sie immer sicher sein, dass Ihnen kein Malheur den Tag verdirbt. Eine gute Windelhosen besteht aus textilartigem Material. Dadurch wird die Geräuschbildung reduziert und man hört kein Rascheln, wenn Sie sich bewegen.

Eine Windelhose ist praktisch

Eine Windelhose ist einfach in der Handhabung. Das ist nicht nur für den Träger, sondern auch für helfende Angehörige oder das Pflegepersonal ideal. Das einfache Hoch- und Runterziehen beim Toilettengang ist praktisch. Und Sie bleiben flexibel in der Wahl Ihrer Unterwäsche: Ziehen Sie welche über die Pants oder auch nicht, ganz so, wie es für Ihr Wohlgefühl am besten ist. Zum Entsorgen reißen Sie die Pants einfach an der Seitennaht auf – und weg damit.

Was nehm ich? – Windel oder Windelhose

Welche Vor- und Nachteile beide Produkte bieten, haben wir für Sie zusammengestellt.

Windelhose / PantsSlips / Windeln
SaugkraftHochSehr hoch
Wie liegt es anDurch hochelastische Gummizüge sehr gut am Bauch anliegendSehr gut an Bauch und Beinen durch Verschlüsse anpassbar
Geeignet für die NachtUnsicher, da es verrutschen könnteRelativ gut, da fest fest anliegend
Geeignet bei StuhlinkontinenzNur bedingt, je nach Konsistenz des StuhlsEher ja, aber abhängig von Konsistenz des Stuhls
Vorteile kurz und knappSelbstständiges Anziehen möglich
Bequemes Hoch- und Runterziehen
Kein entwürdigendes Gefühl
Höchstmögliche Saugkraft
Relativ sicher in der Nacht
Einfaches Anlegen auch bei bettlägrigen Patienten
Nachteile kurz und knappEtwas umständlich unterwegs zu wechseln
Eingeschränkte Saugkraft
Problemloses Wechseln unterwegs
Allein anziehen schwierig

Windelhosen auf Rezept

Von den Krankenkassen wird die Versorgung mit sogenannten Windelhosen oder Pants nicht als Regelversorgung betrachtet, sondern als höherwertige Wunschversorgung. Sie meinen, dass Vorlagen mit Netzhosen oder Windelhosen zum Zukleben genauso praktisch wären. In vielen Fällen stimmt das, oft aber auch nicht. So kann es aus beruflichen Gründen notwendig sein, Windelhosen zu benutzen, zum Beispiel für Busfahrer auf langen Touren oder auf Arbeitsstellen mit Publikumsverkehr. Oder wenn Patienten mit eingeschränkter Motorik unpassende Windeln nicht selbst wechseln können. Dann sind Pants medizinisch erforderlich, um die Selbstständigkeit des Patienten zu gewährleisten und sind als Regelversorgung einzustufen. Reden Sie mit Ihrem Arzt und Ihrem Ansprechpartner der Krankenkasse über Ihre konkrete Situation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.