Mit Inkontinenz arbeiten – Tipps und Tricks

Mit Inkontinenz arbeiten ist heutzutage kein Hindernis mehr. Berufstätige wissen ganz genau wie wichtig es ist, sich nicht von der Inkontinenz beeinträchtigen zu lassen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Berufsalltag sicher und selbstbewusst meistern.

mit Inkontinenz arbeiten - Mann am Laptop

Diskrete Inkontinenzartikel verwenden

Es gibt viele Möglichkeiten, dass Inkontinenz nicht sichtbar und nicht riechbar wird. Windelhosen wie die MoliCare Premium Mobile sind saugstarke und sehr unauffällige Hilfsmittel, die Flüssigkeit und Gerüche rasch aufnehmen. Für leichte Inkontinenz sind MoliCare Pad 3 Tropfen und Abena Abri-San Premium Einlagen hervorragend geeignet. Einlagen wie Seni Control Normal sind aufgrund ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr beliebt. Die passenden Inkontinenzhilfsmittel nehmen ihnen die erste wichtige Hürde um mit Inkontinenz zu arbeiten.

Weitere Hilfsmittel nutzen

Es gibt viele weitere Hilfsmittel, die Ihren Berufsalltag erleichtern können. Mit Feuchttüchern von seni können Sie schnell und einfach Ihre Haut reinigen. Wenn Sie befürchten, unangenehme Gerüche auf der Toilette zu hinterlassen, dann erfrischen Sie die Luft mit Ultrana Geruchsneutralisierer. Wenn Sie viel sitzen, sollten Sie daran denken Ihren Bürostuhl mit einer Sitzauflage zu schützen.
Für die Reinigung Ihrer Unterwäsche empfiehlt sich Ultrana Ultra-Fresh zu verwenden. Es desinfiziert zuverlässig und verleiht frischen Duft.

Sich dem Arbeitgeber anvertrauen

Dass Sie häufiger die Toilette aufsuchen müssen und daher Aufgaben nicht ohne Unterbrechung abarbeiten können, wird früher oder später auffallen. Vielleicht kratzt die Beeinträchtigung Ihrer Leistungsfähigkeit auch schon an Ihrem Selbstvertrauen. Lassen Sie es nicht dazu kommen, dass das Unterdrücken der Inkontinenz zu körperlichen und psychischen Problemen führt. Wenn nötig, erklären Sie offen gegenüber Ihrem Vorgesetzten, wie es um Sie steht. Es geht Ihnen damit so wie 10 Millionen Menschen in Deutschland, Sie sind keine Ausnahme. Die offene Kommunikation ist hier oft die beste Lösung, um mit Inkontinenz verständnisvoll und angstfrei zu arbeiten.

Arbeitsplatz nahe der Toilette

Mit Blasenschwäche werden Sie womöglich öfters die Toilette aufsuchen als Ihre Kollegen. Falls sich die Möglichkeit anbietet, nehmen Sie sich einen Arbeitstisch nahe dem WC. Wenn nötig, sprechen Sie offen über die Gründe Ihres Tischwechsels. Kürzere Wege bedeuten mehr Sicherheit und kürzere Unterbrechungen.
Wenn Sie oft geschäftlich unterwegs sind oder draußen arbeiten, sollten Sie daran denken, vorsorglich die Toilette aufzusuchen. Nutzen Sie jede WC-Gelegenheit und verwenden Sie vorsichtshalber saugstarke Inkontinenzprodukte wie Windelhosen.

Hilfsmittel deponieren

Es empfiehlt sich, wie Zuhause auch auf dem Arbeitsplatz Ihre Hilfsmittel griffbereit zu haben. Im persönlichen Büroschrank oder besser noch in einer Box auf der Toilette sollten Sie alles, was Sie brauchen, parat haben. Nicht nur Inkontinenzartikel, auch das Deponieren von Wechselwäsche bietet sich an. Denken Sie frühzeitig daran, Ihre Vorräte rechtzeitig aufzufüllen. Mit der Sicherheit, alles verfügbar zu haben, lässt es sich viel entspannter und sorgenfreier arbeiten.

Fazit – Mit Inkontinenz arbeiten

Mit Inkontinenz arbeiten ist in der heutigen Zeit definitiv umsetzbar. Neben den richtigen Inkontinenzhilfsmittel am Arbeitsplatz gibt ihnen auch die offene Kommunikation mit ihrem Arbeitgeber Sicherheit und Flexibilität. Unser erfahrenes INSENIO Beratungsteam steht ihnen bei der Auswahl des passenden Inkontinenzhilfsmittel gerne zur Seite. Lassen Sie sich kostenfrei und diskret beraten! Rufen Sie uns an unter: 030/206 21 76 100!